Mein Butler oder: Die Wiederentdeckung des Praktischen

Butler Meinen Butler hatte ich schon vor geraumer Zeit mal installiert und benutzt. Schon damals war ich sehr angetan. Dann kam Leopard, und irgendwie verloren uns wir beide aus den Augen. Gestern habe ich ihn wiederentdeckt, meinen Butler. Die Donationware der deutschen Software-Schmiede um Peter Maurer „Many Tricks“ hat derart viele praktische Funktionen, dass es blanker Unsinn wäre, hier mit dem aufzählen anzufangen. Lieber den Link oben anklicken und selbst überzeugen. Hat man den Butler nämlich installiert, kann man gleich anfangen, zwei bis drei andere Shareware-Programme, die ähnliche Funktionen übernehmen, zu deinstallieren. Denn an Eleganz ist der Butler auch kaum zu übertreffen. Ich benutze ihn zurzeit als Multi-Clipboard-Verwalter, als iTunes-Steuerung und als Programm-Launcher ähnlich wie LaunchBar (Version 5 ist im Moment Beta) oder QuickSilver (ebenfalls Freeware). Definitiv megacoole Software, prima umgesetzt.

Advertisements